Wir über uns

Die Gründung unseres Vereines erfolgte am 25 Juli 1954. 

Gründungsmitglieder waren die Gartenfreunde:

Ernst Sawatzki, Siegfried Müller, Gerd Heimann, Karl Rose, Paul Biener, Ulrich Hoopner, Karl-Heinz Wegner, Gustav Ojoht.

Begonnen wurden die kleingärtnerischen Tätigkeiten auf so genanntem Grabeland in Lenkerbeck. 1956/57 wurde dem Verein das Gelände an der Wiesenstraße zugewiesen.

Der Pachtvertrag wurde mit der Zeche Auguste Victoria geschlossen.

Am 19 Juni 1957 erfolgte die Eintragung in das Vereinsregister unter der Nummer 70. Das morastige Gelände an der Wiesenstraße wurde mit über 6000 m3 Mutterboden aufgefüllt. Danach wurden die 13 Parzellen, ein Spielplatz und eine Rollschubahn angelegt. Der Startschuss zum Baubeginn der Lauben war im Jahre 1956/57.

Danach wurde das Gelände durch die Stadt Marl angekauft.

Es war ein schwieriges Ringen mit der Stadt Marl um einen langfristigen Pachtvertrag. 1970 sollte unsere Anlage einem Schulbau weichen. Die Kleingärtner unter dem Vorsitzenden Dieter Kremz kämpften mit Unterstützung der Öffentlichkeit um unsere Gartenanlage. Tatkräftige Unterstützung erhielten Sie durch den Vorsitzenden des Sport und Grünflächenausschusses Albert Kopecky. 

1971 erhielt unsere Anlage zum zweiten Male den von der Stadt gestifteten Wanderpreis für die schönste Anlage, bei der Feierstunde im Rathaus konnte Gartenfreund Albert Kopecky alle Bedenken der Immergrünen zerstreuen. Er wurde als Retter der Anlage bezeichnet.

Die Vorsitzenden in den bisherigen 62 Jahren:  

Ernst   Sawatzki     1954 -1959             

Joh. Holstegge       1959 -1960

K. Henningfeld        1960 -1963

Gerd Heimann        1963 -1969

Erich Loyal              1969 -1969

Joh. Holstegge        1969 - 1970

Dieter Kremz           1970 - 1972

Heinz Pohlmann     1972 - 1988

Günter Kuhfuß        1988 - 1996

Kalle Kremz             1996 -  ?

Heute waren schon 15 Besucherhier!