Obstbäume für Immergrün

13 Obstbäume für Immergrün
Der wahrscheinlich kleinste Kleingartenverein in Deutschland hatte Grund zu großer Freude. Deutschlands größter Optiker Fielmann stiftete dem Kleingartenverein Immergrün 13 Obstbäume (Süßkirschen und Pflaumen).Bei der Übergabe setzten der Vereinsvorsitzende Kalle Kremz und Maik Keuchel, Leiter der örtlichen Fielmann-Niederlassung mit einigen Kleingärtnern zum gemeinsamen ersten Spatenstich an. Keuchel sagte: Wir pflanzen Bäume nicht nur für uns, wir pflanzen Bäume für nachkommende Generationen. Und so hoffe ich dass noch viele Menschen an diesem Grün Freude haben werden. Vorsitzender Kremz bedankte sich herzlich für die Baumspende und berichtete dass die Gartenanlage vor Jahrzehnten schon einmal eine Obstbaumallee hatte und diese Dank der Spende von Fielmann nun wieder neu anlegen kann. Wie in Marl engagiert sich Fielmann bereits seit Jahrzehnten im Umweltschutz und Naturschutz. Das Unternehmen pflanzt für jeden Mitarbeiter jedes Jahr einen Baum, bis heute mehr als eine Million. Augenoptikermeister Maik Keuchel: Der Baum ist ein Symbol des Lebens, Naturschutz eine Investition in die Zukunft. Diese wird bei Immergrün nun mit der neuen Obstbaumallee beginnen, so Vorsitzender Kremz, ohne so eine Unterstützung haben kleine Vereine in der heutigen Zeit ohne Zuschüsse unter anderem bei der Pflege von öffentlichem "Grün" keine Change.

Auf dem Bild von links nach rechts: Mario Kocourek, eine neue Süßkirsche, Vorsitzender Kalle Kremz, Leiter der Fielmann-Niederlassung in Marl Maik Keuchel, Friedel Kurz Kassierer, Ralf Reith 2 Vorsitzender, Hugo Grob, Bärbel Reith Schriftführerin, Nachwuchsgärtner und Chef der Immergrünjugend Timmi Reith.


Heute waren schon 15 Besucherhier!